1980

Mit dem ersten Katalog Anfang 1980 zur Sportmesse ISPO startet die Marke Alpina. Die innovative neue Kollektion ist klein, der Glauben an den Erfolg und der Enthusiasmus der Firmengründer Rainer Winter, Werner Grau, Rolf Obermeier und Hagen Stockklausner unendlich groß.

1981/82

Mit der Entwicklung der Skibrille Turbo konnte Alpina bereits im 2. Jahr seines Bestehens eine revolutionäre, um das Gesicht herum gezogene Skibrille mit sog. Panorama Sichtfeld, erfolgreich auf den Markt bringen.

1982/1983

Einführung einer höchsttechnischen Metallsonnenbrille „handmade in Germany“ – der M1 – mit großem Erfolg auf dem US-Markt.

1983

Ein Meilenstein stellt 1983 die Entwicklung der Sportbrille Surf ´n Snow dar, die 1986 zur SWING wird und heute unter dem Namen S-Line noch in der Kollektion zu finden ist. Sie ist mit über 1,5 Millionen Stück die mittlerweile meistverkaufte Multifunktionssportbrille der Welt.

1992

Einführung der unzerbrechlichen Polycarbonatscheibe, der sogenannten Ceramic-Lens-Technology. Auch in diesem Bereich wurde Alpina schnell zum Marktführer.

1993

Mit der QUATTROFLEX Scheibentechnologie wird ein neues Kapitel in der Skibrillenentwicklung eingeläutet.

1996

Alpina führt 1996 mit dem RUN-SYSTEM als Erster ein Größenverstellsystem bei Radhelmen ein und entwickelt dieses im Laufe der Jahre immer weiter bis zum Run System Classic Slide (2013) für die perfekte Anpassung an Kinderköpfe.

2002/2003

Das im Radhelmbereich so erfolgreiche RUN-SYSTEM wird erstmals auch in einen Skihelm eingebaut.

2007

Alpina bringt den ersten Protektor auf den Markt und ist auch in dieser Produktsparte bis heute erfolgreich.

2008

Weiterentwicklung der Quattroflex-Scheibentechnologie in Verbindung mit Varioflex für perfekte Sicht bei allen Wetterbedingungen.

2010

Einführung der Varioflex-Scheibe mit ständiger Weiterentwicklung über die Varioflex+fogstop bis hin zur Varioflex mirror+fogstop.

2013

Erstmalig werden die Conehead-Technologie sowie ein Rib-Frame in einem Radhelm verbaut. Dadurch positioniert sich Alpina mit Aerodynamik, perfekter Durchlüftung und Leichtgewicht auch im hochtechnischen Rennradhelmbereich. In all den Jahren ist viel geschehen, die Unternehmung stetig gewachsen. Alpina ist heute marktführendes Unternehmen für Ski-,Sportbrillen und Helme. In Deutschland hält Alpina im Bereich Skibrillen einen Marktanteil von mehr als 40%, vertreibt in über 35 Länder und hat zwei Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz gegründet.